Ü 50 gibt sich erst im Finale geschlagen

Gespeichert von Jürgen Hoffmann am So, 21.01.2018 - 15:37 time

Am gestrigen Samstag nahm unser Ü 50-Team  am traditionellen Turnier des TSV Bönnigheim teil. Nach gelungenem Start gegen den Gastgeber (3:0)  ging es in der zweiten Partie der Gruppenphase etwas holpriger weiter und man rettete erst mit dem Abpfiff ein 2:2 Unentschieden gegen den FV Ingersheim. Ein Sieg über den Mitfavoriten SF Lauffen hätte danach die vorzeitige Qualifikation für die Endspiele bedeutet.

In der wohl spielerisch besten Auseinandersetzung des Tages hieß der Sieger am Ende aber SF Lauffen, da der TSV auch beste Chancen, die er im Minutentakt hatte, liegen ließ. Lauffen nutzte kurz vor Schluß die erste und einzige Möglichkeit zum Sieg

Da Lauffen aber in ihren nachfolgenden Spielen ebenfalls Punkte verschenkte, hatte der TSV in seiner letzten Begegnung doch noch einmal die Chance den Grruppensieg zu erringen. Dazu musste ein Sieg über den aktuellen Anführer der Tabelle, den SV Nufringen, her. Dies gelang in überzeugender Manier und man gewann im torreichsten Spiel des Tages mit 5:2 Toren. Der TSV spielte wie aus einem Guss und traf aus allen Lagen. Das Tor des Monats oder war es gar das Tor des Jahres, gelang dabei in seinem  Abschiedsspiel unserem Olaf,der hier seine Zelte nach mehr als 20 Jahren TSV Unteriexingen abbricht und zukünftig 600 km nördlich gegen den Ball treten wird, er verwandelte ein halbhohes Zuspiel direkt mit der Hacke und sorgte so für Beifallstürme auf der Tribüne.

Im Endspiel traf man auf den Gruppensieger der Gruppe 2, TSV Kuppingen. In einer ausgeglichen Begegnung machten diese ein paar Fehler weniger und durften sich so über einen 2:1 Sieg freuen.

Für den TSV waren dabei: Wilke Stolz, Martin Buchenroth, Nino Toprek, Fritz Weber, Hans Schröpfer, Jörg Knabe, Gerd Mayr und Olaf Bohn