Weinprobe im „Kuahstall“ am 10. November

Gespeichert von admin am Mo, 19.11.2018 - 11:55 time

wein Lauftreff.jpeg

Samstag, kurz vor Sonnenuntergang, trafen sich Julia, Tom, Ute, Klaus, Gertrud, Heiko, Elke, Armin, Gisela, Thomas, Betina, Günter, Petra, Erich, Birgit, Markus, Claudia, Bernd, Petra und Mikel. Von der Tanke aus marschierten wir gut gelaunt die ca. 4 km, bis kurz vor Enzweihingen die Besenwirtschaft der Familie Bachmann erreicht wurde.

Dort stießen Beate, Harald, Ute und Günter mit einem Glas Secco „Blanc de Noir“ mit uns an.

Nach einer sehr herzlichen Begrüßung durch Simon und Josi begannen wir am langen, herbstlich dekorierten Tisch mit der Weinprobe. Zuerst gab es was auf die Nase: Riechproben von Zitrone und Nuss stimmten uns auf die ersten Weine ein.

Wir probierten Riesling trocken und Weißburgunder trocken. Dazu gab es ein tolles rustikales Vesper. Der Spundekäs und der Aufstrich mit Schäferlaufgewürzpaste  schmeckten super auf dem Besenbrot. Simon sprach sehr fachkundig über die Kunst guten Wein zu machen und hatte eine Fülle von Informationen über die Rebsorten  und die Arbeit in der Lehr-und Versuchsanstalt in Weinsberg.

Erdbeer- und Kirscharomen waren im Spätburgunder Weißherbst und im Trollinger „Blanc de Noir“ auszumachen. Das waren die „Lieblinge“ bei den meisten Frauen.

Jetzt waren die Rotweine an der Reihe: Johannisbeerduft und Eichenholz im trockenen Lemberger und im Lemberger, der im Barriquefass  gereift ist.

Als Zugabe ein Portwein Marke Eigenbau und schon war es Mitternacht.

Der Heimweg sprengte unsere Gruppe etwas auseinander, aber wir hatten viel Spaß und tolle Gespräche.

Herzlichen Dank an Beate für die Idee und Organisation dieser sehr lehrreichen Weinprobe in geselliger Runde.                                                                              M.B.