SGM III mit klarem Auswärtserfolg

Gespeichert von Alex Psarras am Mo., 29.10.2018 - 20:16

 

28.10.2018
Kreisliga B9, 10. Spieltag
TSV Ottmarsheim - SGM Riexingen III 2:6 (1:5)

In einem souveränen Vortrag am Sonntagnachmittag fuhr die Dritte einen souveränen und nie gefährdeten Auswärtssieg in Ottmarsheim ein. Somit befinden sich die Riexinger wieder in der Aufstiegsspur und nur einen zarten Punkt hinter dem FV Kirchheim auf Platz drei des Tableaus.

Die mit Akteuren aus der Bezirksliga verstärkten Gäste drückten aus einem spielstarken Mittelfeld heraus dem Spiel sofort ihren Stempel auf. Folgerichtig ging die SGM früh in Führung: Can Copur bediente mit einem Schnittstellenball Yannick Wohlfahrt, der von außen in den Strafraum zog, den Torwart umkurvte und zum 1:0 für sein Team vollendete. Nur wenige Zeigerumdrehungen später hatte sein Pendant auf der rechten Seite, Florian Schaar, den zweiten Treffer auf dem Fuß, er zielte allerdings etwas zu hoch. Die spielfreudige Mannschaft aus Riexingen ließ Ball und Gegner laufen und zeigte sich um den Strafraum höchst effizient. In der 21. Minute wurde Linksverteidiger Luis Buchenroth auf seiner Seite freigespielt. Dieser brachte einen schnittigen Ball in die Mitte, der zum Jubel der zwei mitgereisten Unterriexinger Anhänger im Tor einschlug. Nur sieben Minuten später lag der Ball wieder im Tor, Robin Aplas hatte das 3:0 für die SGM erzielt und somit somit da weitergemacht, wo er in den letzten Partien aufgehört hatte. Auch Ottmarsheim fand in der Folge den Weg zum Tor, doch Keeper Joachim Bäuerle brachte die Heimmannschaft mit zwei starken Paraden endgültig zur Verzweiflung. Klingeln sollte es in Minute 31 wieder im anderen Gehäuse - und erneut bewies Buchenroth seine starke Schusstechnik. Vom halblinken Strafraumeck legte er den Ball ins rechte obere Torabteil und brachte seine Mannschaft mit 4:0 in Führung – eine äußerst komfortable Ausgangssituation.

Ottmarsheim bewies in der Folge Moral und schloß einen schnell vorgetragenen Angriff aus dem Zentrum heraus zum 4:1 ab. Die Hoffnung auf eine Wende war aber spätestens zum Pausentee passé, denn Kevin Streicher erhöhte nach Eckball von Buchenroth zum 5:1, just vor dem Habzeitpfiff.

Nach der Pause verflachte das Spiel merklich. Der TSV aus Ottmarsheim war um Schadensbegrenzung bemüht und verdichtete die eigene Hälfte. Die SGM ließ das Spielgerät zirkulieren und suchte Lücken im Verbund. Das Fussballfeld glich zunehmend einem landwirtschaftlichen Nutzfeld und so litt die Spielqualität etwas unter den Gegebenheiten. Nichtsdestotrotz zeigte sich die Spielgemeinschaft gefährlich vor dem Tor und wurde nach einer Reihe von Gelegenheiten in der 76. Spielminute mit der 6:1-Führung belohnt. Der eingewechselte Sebastian Schmidt wurde im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Aplas und schnürte damit dem Doppelpack. Ohne Wermutstropfen ging allerdings auch Spielhälfte zwei nicht zu Ende: In der 83. Minute erzielte der Gastgeber mit einem seiner seltenen Angriffe seinen zweiten Treffer. Pünktlich nach 90 Minuten pfiff der Unparteiische Civjetin Rikic die Partie ab und setzte damit einen Schlussstrich unter einen rundum gelungenen Nachmittag für den Gast – die  SGM Riexingen III.

Es spielten: Joachim Bäuerle - Jan Rühle (63. Min Sebastian Schmidt), Alexander Psarras, Kevin Streicher, Luis Buchenroth - Can Copur, Marco Kolder (79. Min Markus Abele), Devrim Namdar (71.Min Leon Späth) - Florian Schaar (46. Min Hagen Plänich), Robin Tim Aplas, Yannick Wohlfahrt

 


Schiedsrichter: Civjetin Rikic
Zuschauer: ca. 25
ap