D-Junioren – Turniersieg in Affalterbach

Gespeichert von Mathias Follak am Mo, 05.02.2018 - 11:14 time

20180203_174933a.jpg

 

Während ein Großteil unserer SGM Markgröningen-Riexingen D-Junioren mit insgesamt 3 Teams zum Turnier nach Münchingen fuhr, trat ein kleinerer Teil von ihnen bei dem Affalterbacher AMG-Turnier für die Jahrgangsjüngeren an.


Die schlagkräftige Truppe, bestehend aus Finn, Silas, Jakob, Lukas K., Moritz, David und Florian S. war gut drauf und Willens, den Pott mit nach Hause zu nehmen. Doch zuerst musste man dafür ohne Fehler durch die Vorrundengruppe kommen. Das Turnier war so aufgebaut, dass nur die beiden Gruppenersten um den Turniersieg spielen durften, da man sich die Halb- und Viertelfinalrunden gespart und stattdessen die einzelnen Platzierungen ausgespielt hat.

Hochkonzentriert ging es in die erste Partie gegen Kleinaspach. Mit schönen Kombinationen und sehenswert herausgespielten Toren setzten wir gleich zu Beginn, für alle Teilnehmer sichtbar, ein Zeichen mit dem 6:0 Sieg. Mit der gefühlten Überlegenheit dieser Partie ging es kurz darauf in das zweite Match gegen die Gastgeber. Wir gingen auch hier wieder in Führung, ließen es dann aber etwas unkonzentrierter angehen und bekamen auch prompt den Ausgleich präsentiert. Schnell fingen sich die Jungs wieder und verstärkten den Druck auf die Affalterbacher. Am Ende der Partie konnten wir erneut ein Ausrufezeichen mit dem 5:1 setzen. Nun stand der letzte und schwierigste Gegner der Gruppe uns gegenüber, die Jungs aus Schwaikheim. Mit dem Führungstreffer stiegen wir in dieses Spiel ein, doch machten die Schwaikheimer gut Druck und schenkten uns nichts. Durch eine kleine Unachtsamkeit in der Defensive wurde dann jedoch der Ausgleichstreffer heraufbeschworen. In der Folge versuchten wir verstärkt Druck auf die Gegner auszuüben, was uns auch recht gut gelang. Leider kamen wir wiedermal an den Punkt, an dem wir es nicht verstanden die zahlreichen Torchancen zu nutzen. So blieb es bei dem 1:1, was uns jedoch eindeutig reichte um als Gruppenerster ins Finale einzuziehen. In der zweiten Gruppe waren die Fronten nicht ganz so einfach geklärt wie bei uns. Dort tat man sich schwer den Favoriten ausfindig zu machen. Am Ende wurden es unsere Nachbarn aus Großsachsenheim, die durch ihr etwas besseres Torverhältnis in die Finalrunde einzogen. Das Ziel nun klar vor Augen ging es hochkonzentriert ins Finale. Die Sachsenheimer kämpften verbissen und machten es uns nicht leicht. Wir wiederum konnten die eine oder andere Torchance leider nicht nutzen. So kam es wie es kommen musste. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0. Was nun folgte war das nervenaufreibende Neunmeterschießen. Auf die Frage des Trainers hin, wer schießen wollte, gab es erst einmal verhaltenes Schweigen. Schließlich stellten sich dann doch noch Flo, David und Jakob der Verantwortung und traten ohne mit der Wimper zu zucken ihre Neuner in den Kasten. Den Sachsenheimern fehlten da eher die Nerven. Von ihren 3 Neunern versemmelten sie den ersten, den zweiten verwandelten sie und den dritten konnte Finn bravourös halten. So gingen wir verdientermaßen zur Siegerehrung über und feierten z.T. hochemotional diesen tollen Turniersieg.

Bei dem anderen Teil der D-Junioren in Münchingen lief es aber auch recht gut. Auch dort konnte man sich gut präsentieren und mit einem zweiten, vierten und einem fünften Platz gut auf sich aufmerksam machen.

MF