SGM I beschenkt Aldingen in fünf Minuten reichlich

Gespeichert von Alex Psarras am Mo, 11.09.2017 - 21:21 time

 

10.09.2017

Bezirksliga

TV Aldingen – SGM Riexingen: 3:0 (0:0)

 

Am 4. Spieltag der Bezirksliga standen sich die beiden Aufsteiger der letzten Saison, der TV Aldingen und die SGM Riexingen, gegenüber. Das Spiel auf dem künstlichen Grün begannen beide Teams sehr abwartend, lediglich eine Chance durch Bastian Schaar nach Vorlage von Yannick Wohlfahrt konnte man nach 10 Minuten vermerken. Auf der anderen Seite wurde der TV Aldingen vor allem durch Eckbälle gefährlich, daraus konnten sie aber kein Kapital schlagen. Danach agierten beide Teams mit vielen langen Bällen und standen sehr tief und abwartend. Keine der beiden technisch disziplinierten Mannschaften wollten den ersten Fehler begehen. Die logische Schlussfolge war dann das 0:0 zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel waren spielerisch wie personell keine großen Änderungen zu sehen. Ab der 60. Minute hatte Aldingen so etwas wie eine kleine Druckphase, die schließlich im 1:0 mündete. David Moritz Gegg konnte nach einem groben Abstimmungsfehler aus 10 Metern ins leere Tor einschieben. Dieser Gegentreffer brachte die SGM nun völlig durcheinander, von der zuvor gut geordneten Defensivbewegung war nur noch wenig zu sehen. So war es Dominik Hoffmann, der nach einer schönen Ablage am Strafraum eiskalt einnetzen konnte. Drei Zeigerumdrehungen nach dem ersten Treffer von Aldingen, folgte nun sogar das dritte Gegentor. Eine gefährliche Flanke von der linken Seite konnte Lukas Glaser unglücklicherweise nur noch ins eigene Tor lenken.

Es gingen drei Minuten zu Ende, in denen man das ganze Spiel verschenkte. Mit etwas mehr Aufmerksamkeit und den notwendigen Quäntchen Glück wäre hier auch ein Unentschieden oder mehr möglich gewesen.

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Zuschauern und hoffen auf ein attraktiveres und erfolgreicheres Spiel diesen Sonntag gegen den TSV Schwieberdingen.

Es spielten: Müllner, Schüle, Autenrieth (57. Marques), C. Mayer, Hess, Glaser, B.Schaar, Mäule (71. Conte), De Giuseppe (57. Bachmann), Namdar (69. Herman), Wohlfahrt

 

Schiedrichter: Niklas Klüdtke

Zuschauer: 150

mm